Galerie

Objekt P 2019000-23

Lage:

Das Objekt befindet sich in zentraler Lage, am Rande des Ortszentrums Bergisch Gladbach – Sand. Alle Einrichtungen zur Deckung des täglichen Bedarfs, Kindergarten und Grundschule sind in Sand vorhanden. Das Ortszentrum von Bergisch Gladbach – Herkenrath erreicht man in wenigen Fahrminuten. Herkenrath bietet neben allen Einrichtungen zur Deckung des täglichen Bedarfs auch weitere Ärzte, Kindergärten und alle Schulformen.

Die Autobahnanschlussstelle der A4 in Richtung Köln/Olpe und das Stadtzentrum von Bensberg sind in nur wenigen Kilometern zu erreichen.

Grundstück:

Das Grundstück ist 2.284 m² groß.

Objekt / Bauweise / Baujahr:

Bei dem zum Verkauf stehenden Objekt handelt es sich um ein sanierungsbedürftiges, freistehendes Einfamilienhaus – als Fachwerkhaus (Baujahr ca. 1900) – mit Nebengebäude (ehemalige Stallung), einem Gewölbekeller und einem Carport.

Im Jahre 2018 wurde das Objekt mit einem neuen Außenanstrich versehen. Insgesamt handelt es sich um ein Sanierungsobjekt. Näheres siehe Punkt Ausstattung/Aufteilung.

Derzeitig wird geprüft, ob das Objekt in die Denkmalschutzliste aufgenommen wird.

Wohnfläche / Nutzfläche:

ca. 125 m² Wohnfläche zzgl. Nutzfläche.

Übergabe / Mietverhältnisse / Mieteinnahmen:

Das Objekt wird frei von Miet- und/oder Pachtverhältnissen, nach Vereinbarung, übergeben.

Ausstattung / Aufteilung:

Das Objekt ist in einem überwiegend gut erhaltenen Zustand. Aufgrund eines lokalen Wasserschadens (Bad) im Bereich der Wände zwischen der Küche, dem Bad und dem Wohnzimmer, ist das Erdgeschoss derzeitig unbewohnbar. Durch den Wasserschaden kam es zu einer Durchfaulung der Fachwerkkonstruktion. Ein Teil der „Wandfüllung“ (verm. Lehm) im Schlafzimmer ist durch die länger anhaltende Durchfeuchtung abgesackt und es sind „Beulen“ in der Wand erkennbar. Durch eine fehlende Beheizungsmöglichkeit im Schlafzimmer (hier ist kein Heizkörper vorhanden), kam es weiterhin zu einer starken Schimmelbildung an Teilbereichen der Wände zum Badezimmer, zur Küche und der Innenseite der Wand des Schlafzimmers, die die Außenwand des Gebäudes bildet. Der Bodenbelag in der Küche musste bereits aufgenommen werden, um die Bodenplatte in diesem Bereich, mittels Bautrocknungsgeräten, trocken zu legen.

Die Fenster im Wohnhaus wurden immer wieder partiell ausgetauscht (Kunststofffenster) und sind neueren Baujahrs, die Außenwände (Holzvertäfelung und gekalktes Fachwerk/Mauerwerk) wurden in regelmäßigen Abständen gestrichen und instandgehalten. Die Innenausstattung des Hauses lässt sich als einfach, aber gepflegt bezeichnen.

Die Grundrissaufteilung kann als nicht mehr zeitgemäß beschrieben werden. Die Dachspitze dient, bis auf einen Raum, der zu Wohnzwecken ausgebaut wurde, als Nutzfläche.

Das nicht beheizte Nebengebäude (ehemalige Stallung) ist unzureichend bzw. gar nicht gedämmt und verfügt über einfachverglaste Fenster. Dieser Bereich ist lediglich als Nutz- bzw. Lagerfläche zu gebrauchen. Der Mieter des Erdgeschosses hatte hier u. a. eine Werkstatt und einen Waschraum eingerichtet.

Allgemeine Ausstattungsmerkmale:

Zwei Gas-Etagenheizungen (Baujahre 2017 im EG und 1999 im OG) sowie eine holzbetriebene Warmluftheizung mit eigenem Kaminzug, isolierverglaste Holz- und Kunststofffenster (teilweise mit Sprossen), Carport etc.

PKW-Stellplätze:

Zu dem Objekt gehört ein Carport.

Sonstiges (z. B. Anliegerkosten / Dienstbarkeiten / Baulasten / Planungsrecht):

Laut schriftlicher Auskunft der Stadt Bergisch Gladbach ist, weder zu Gunsten noch zu Lasten des Objektes, eine Baulast eingetragen.

Laut schriftlicher Auskunft der Stadt Bergisch Gladbach ist das Grundstück an einen Schmutzwasser- kanal (Baujahr ca. 1999) angeschlossen. Der einmalige Kanalanschlussbeitrag wurde bereits erhoben und bezahlt.

Laut schriftlicher Auskunft der Stadt Bergisch Gladbach unterliegt das Grundstück nicht mehr der Erschließungsbeitragspflicht (gemäß §§ 127 ff. Baugesetzbuch).

Laut schriftlicher Mitteilung des Rheinisch Bergischen Kreises ist das Objekt nicht im Kataster über Altlasten und altlastenverdächtige Flächen gem. § 8 LBodSchG erfasst.

Laut schriftlicher Auskunft der Stadt Bergisch Gladbach, befindet sich das Objekt planungsrechtlich im § 35 des Baugesetzbuches (Außenbereich).

Energieausweis:

Baujahr des Gebäudes: ca. 1900

Wesentlicher Energieträger der Heizung: Flüssiggas

Art des Energieausweises: bedarfsabhängiger Energieausweis

Endenergiebedarf: 420,1 kWh/(m²a)

Energieeffizienzklasse: H

Ausstellungsdatum des Energieausweises: 04.04.2020

Gerne kann der Energieausweis eingesehen und/oder ausgehändigt werden.

Kaufpreis:

€ 329.000,– zzgl. 3,57 % (inkl. MwSt.) Käufercourtage.

Courtage:

3,57 % (inkl. MwSt.) Käufercourtage vom Kaufpreis für den Nachweis oder die Vermittlung; verdient und fällig mit notariellem Kaufvertragsabschluss.

Besichtigungen:

Für die Terminabsprache einer Innenbesichtigung des Objektes können Sie sich gerne an uns wenden. Bei einer ersten Erkundung bitten wir möglichst unauffällig von außen zu besichtigen und keine unangemeldete Innenbesichtigung vorzunehmen. Die Innenbesichtigungen sind ausschließlich mit unserem Büro abzustimmen / vorzunehmen.

Allgemeine Hinweise & Courtage:

Wir weisen darauf hin, dass im Zusammenhang mit der neuen Energiesparverordnung entsprechende Maßnahmen erforderlich werden können.

Die Käufercourtage beträgt 3,57 % inkl. Mehrwertsteuer und entsteht bereits mit dem Nachweis; verdient und fällig mit Abschluss des notariellen Kaufvertrages. Die Käufercourtage errechnet sich aus dem beurkundeten Kaufpreis. Sollte Ihnen das von uns nachgewiesene Objekt bereits bekannt sein, teilen Sie uns dieses bitte unverzüglich mit.

Wir sind um korrekte Angaben bemüht, können aber keine Gewähr übernehmen. Die Angaben basieren auf Informationen, die uns von unserem Auftraggeber übermittelt wurden. Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten. Das Exposé ist vertraulich zu behandeln, es ist nur für Sie bestimmt. Der Makler haftet nicht für Irrtümer oder Schriftfehler. Dieses Exposé ist eine Vorinformation, als Rechtsgrundlage gilt allein der notariell abgeschlossene Kaufvertrag.