Video

Galerie

Objekt GR 2021000

Lage:

Das Objekt befindet sich in ländlicher Wohnlage zwischen den Ortszentren Schmitzhöhe und Hohkeppel. Alle Einrichtungen zur Deckung des täglichen Bedarfs, Kindergärten, Schulen etc., sind in wenigen Fahrminuten, in einem Umkreis von 2 km, zu erreichen.
Die Autobahnanschlussstelle der A4 in Richtung Köln/Olpe ist in einigen Kilometern zu erreichen.

Grundstück:

Die zum Verkauf stehende Grundstücksfläche in Hanglage (rote Markierung) ist 1.618 m² groß.
Auf dem Grundstück befinden sich derzeit mehrere Bäume und Sträucher. Die Rodung muss nach Absprache mit dem Oberbergischen Kreis stattfinden. Die Kosten obliegen dem Käufer.
In der Vergangenheit war das Grundstück mit einem Ferienhaus und einer Garage bebaut. Unter dem Haus befand sich ein Kriechkeller. Laut Angaben des Eigentümers verläuft zudem eine Treppe mit Stahlgeländer entlang der Grundstückgrenze zum Flurstück 908.  Die Beseitigung der noch vorhandenen Bodenplatte des ehemaligen Hauses, der Kriechkeller, das Garagenfundament, sowie die Treppe samt Stahlgeländer und die damit verbundenen Kosten obliegen ebenso dem Käufer.

Sonstiges (z. B. Anliegerkosten / Dienstbarkeiten / Baulasten / Planungsrecht):

Laut schriftlicher Auskunft der Gemeinde Lindlar wird bescheinigt, dass für den derzeit bestehenden Straßenausbauzustand keine Beiträge zu entrichten sind.

Laut schriftlicher Auskunft des Bauamtes der Gemeinde Lindlar befindet sich das Grundstück planungsrechtlich im § 35 des Baugesetzbuches (Außenbereich). Das Grundstück befindet sich zudem laut dem Oberbergischen Kreis im Geltungsbereich des Landschaftsplanes (LP2) Lindlar-Engelskirchen. Die zum Verkauf stehende Grundstücksfläche liegt jedoch außerhalb von Schutzgebieten.

Laut schriftlicher Auskunft der Gemeinde Lindlar wird bescheinigt, dass das unbebaute Grundstück an einer öffentlichen Straße liegt und an die gemeindliche Kanalisation (Schmutzwasserkanal) angeschlossen werden kann. Lt. Mitteilung des Gemeindewerkes Wasser und Abwasser Lindlar fallen für das Grundstück bei Anschluss Kanalanschlussbeiträge an.

Laut schriftlicher Auskunft aus dem Altlast-Verdachtsflächen-Kataster des Oberbergischen Kreises liegt keine Eintragung vor.

Laut schriftlicher Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis des Oberbergischen Kreises ruhen keine Baulasten im Sinne von § 85 Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (Landesbauordnung 2018 – BauO NRW 2018).

Die innere und äußere Erschließung obliegt dem Käufer.

Hinweis:
Dem Verkäufer liegt ein positiver planungsrechtlicher Vorbescheid (Februar 2020) des Kreisbauamtes des Oberbergischen Kreises für die Errichtung eines Zweifamilienhauses mit Doppelcarport vor.

Mit diesem Vorbescheid ist keine Bauerlaubnis verbunden.

Der Vorbescheid gilt 3 Jahre.

Die zukünftige Bebauung ist, letztendlich individuell vom Käufer, mit dem Kreisbauamt des Oberbergischen Kreises abzustimmen.

Kaufpreis:

€ 110.000,– zzgl. 3,57 % (inkl. MwSt.) Käufercourtage.
Die Kosten für die Rodung des Grundstücks und die Erschließungskosten obliegen dem Käufer.

Courtage:

3,57 % (inkl. MwSt.) Käufercourtage vom Kaufpreis für den Nachweis oder die Vermittlung; verdient und fällig mit notariellem Kaufvertragsabschluss.

Besichtigungen:

Für die Terminabsprache einer Besichtigung des Grundstücks können Sie sich gerne an uns wenden. Bei einer ersten Erkundung bitten wir möglichst unauffällig zu besichtigen.

Allgemeine Hinweise & Courtage:

Die Käufercourtage beträgt 3,57 % inkl. Mehrwertsteuer und entsteht bereits mit dem Nachweis; verdient und fällig mit Abschluss des notariellen Kaufvertrages. Die Käufercourtage errechnet sich aus dem beurkundeten Kaufpreis. Sollte Ihnen das von uns nachgewiesene Objekt bereits bekannt sein, teilen Sie uns dieses bitte unverzüglich mit.

Wir sind um korrekte Angaben bemüht, können aber keine Gewähr übernehmen. Die Angaben basieren auf Informationen, die uns von unserem Auftraggeber übermittelt wurden. Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten. Das Exposé ist vertraulich zu behandeln, es ist nur für Sie bestimmt. Der Makler haftet nicht für Irrtümer oder Schriftfehler. Dieses Exposé ist eine Vorinformation, als Rechtsgrundlage gilt allein der notariell abgeschlossene Kaufvertrag.

Kontakt